AGB

FOLCO Schweiz AG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
 
1. Allgemeine Bedingungen:
 
1.1. Alle Vereinbarungen, sowie die Pflege- und Wartungsanleitung bzw. die Einhaltung dieser, bilden die Grundlage für ev. Garantieansprüche des
 
Kunden.
 
1.2. Abweichende Bedingungen des Käufers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkennen, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir Ihnen nicht
 
ausdrücklich widersprechen.
 
1.3. Wir arbeiten nach SIA Norm.
 
2. Vertragsabschluss:
 
2.1. Die Offerten der Verkäuferin sind auf zwei Monate ab Ausstellung befristet.
 
2.2. Aufträge sind schriftlich zu erteilen, per E-Mail od. Fax od. das Bestell-Formular geht unterschrieben an den Verkäufer zurück.
 
2.3. Lehnt der Käufer trotz Auftragsbestätigung den Auftrag später ab, werden dem Käufer die zugeschnittenen Folien und ein Betrag für div.
 
Umtriebe in Rechnung gestellt.
 
2.4. Die Angebote der Verkäuferin (Masse, Preise etc.) sind stets freibleibend. Genaue Masse, Preise lassen sich erst nach der Montage festlegen.
 
2.5. Die Baureinigung ist immer vom Käufer vor der Folienbeschichtung durchzuführen. FOLCO Schweiz AG reinigt nur die Glasseite welche
 
beschichtet wird.
 
2.6. Fehler in der Auftragsführung, die auf mangelhafte oder unvollständige Angaben des Bestellers zurück zuführen sind, gehen ausschliesslich zu
 
dessen Lasten. Dies gilt auch für nachträglich (nach Erteilung des Auftrages) veränderte Objekte.
 
2.7. Wird ein Auftrag ausnahmsweise aufgrund mündlicher Angaben angenommen, so beschränkt sich unsere Haftung auf Vorsatz und grobe
 
Fahrlässigkeit.
 
2.8. Weicht die Auftragsbestätigung von der Offerte od. Bestellung ab, so gilt die Auftragsbestätigung, sofern sie nicht umgehend abgelehnt wird.
 
2.9. Die Auftragsbestätigung sowie die allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen der Verkäuferin gehen in jedem Fall abweichenden Angaben
 
in Katalogen, Preislisten, Muster, Proben und Analysedaten etc. vor.
 
3. Preise:
 
3.1. Bei schwierigen Montageverhältnissen bleibt die Erhebung von Montagezuschlägen nach den geltenden Regieansätzen der Verkäuferin auch
 
dann vorbehalten, wenn die Montage in den Preisen inbegriffen ist.
 
3.2. In den Preisen der Verkäuferin ist die Mehrwertsteuer ohne anders laufende Abmachung nicht enthalten.
 
3.3. Treten Änderungen in den Herstellungspreisen od. Wechselkursen ein und liegen zwischen Vertragsabschluss und Lieferung mehr als
 
3.4. 3 Monate ist die Verkäuferin berechtigt, den Preis im gleichen Verhältnis zu ändern. Dies trifft auch auf Veränderungen des
 
Mehrwertsteuersatzes zu.
 
4. Zahlungen:
 
4.1. Rechnungen sind innert 30 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug von Rabatten oder Skonto zur Zahlung fällig, wenn nicht anders
 
vereinbart.
 
4.2. Bei grösseren Aufträgen wird eine Anzahlung von mindestens 1/3 verlangt. Anzahlungen sind sofort, d.h. bei Auftragserteilung fällig,
 
1/3 der Zahlung erfolgt in der Mitte, 1/3 nach Beendigung der Montage.
 
4.3. Bei Folien-Lieferungen ohne Montage wird die Zahlung vor der Transportlieferung fällig, wenn nicht anders vereinbart.
 
4.4. Ein Verrechnungsrecht des Kunden für Ansprüche gegen die Verkäuferin besteht nicht.
 
4.5. Bei nicht fristgerechter Bezahlung erfolgt eine Zahlungserinnerung, dann die 2. und 3. Mahnung, danach gelten die Geschäftsbedingungen des
 
jeweiligen Inkassounternehmens.
 
4.7. Bei ausstehenden Zahlungen, die das Limit von CHF 20`000.00 überschreiten, wird kein neuer Auftrag ausgeführt.
 
5. Eigentumsvorbehalt:
 
5.1. Die gelieferten Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Verkäuferin, diese ist zum Eintrag des Eigentumsvorbehaltes
 
ermächtigt (715 ZGB).
 
6. Termine:
 
6.1. Wenn keine anders lautenden schriftlichen Vereinbarungen getroffen wurden, sind die von der Verkäuferin angegeben Termine blosse
 
Richtlinien, deren Nichteinhaltung weder zum Rücktritt von Vertrag noch zum Anspruch auf Schadenersatz berechtigt.
 
7. Mängelrechte:
 
7.1. Ausführung der Arbeit darf nur durch die Verkäuferin erfolgen, ansonsten wird keine Haftung übernommen.
 
7.2. Garantieansprüche je nach Folien-Typ: siehe Garantiefrist-Blatt.
 
7.3. Die Verkäuferin übernimmt die tatsächlichen entstandenen, notwendigen und nachgewiesenen Kosten für die Entfernung und Neuverlegung der
 
Folien, wenn die Folien einen Montage- oder Herstellungsfehler aufweisen.
 
7.4. Die Mängelrechte des Kunden verwirken, wenn die Mängel des Verkäufers nicht sofort nach Entdeckung mitgeteilt werden (Rügefrist). Rügen
 
sind innert 10 Tagen schriftlich anzubringen.
 
7.5. Der Verkäufer ist zur Erbringung von Garantieleistungen nicht verpflichtet, solange der Käufer seiner Zahlungspflicht nicht nachgekommen ist.
 
7.6. Die Gewährleistungsrechte des Kunden für gerügte Mängel verjähren mit Ablauf eines Jahres nach der Entdeckung der Mängel. Von der
 
Garantie der Verkäuferin sind jene Kosten ausgeschlossen, die durch die Anfahrt zum Kunden entstehen. Ausdrücklich ausgeschlossen sind
 
auch weiter Ansprüche für direkte oder indirekte Schäden des Kunden. Eine Garantie der Verkäuferin besteht nicht für Schäden, die durch
 
unsachgemässen Einsatz oder durch unsachgemässe Behandlung entstehen oder durch Eingriffe des Kunden oder von Dritten verursacht
 
werden. Ebenso besteht keine Haftung der Verkäuferin bei unreinen und dünnen Gläsern und bei Glasbruch. Bereits vor der Verlegung
 
bestehende Verletzungen des Glases Bsp. Kantenverletzungen (Muscheln) fallen nicht unter Garantieansprüche.
 
8. Besondere Eigenschaften:
 
8.1. Bei Folienbeschichtungen können optisch kleine Staubpartikel auftreten, da nicht in einem staubfreien Raum gearbeitet wird. Fehler im
 
Glas oder Beschädigungen können durch Applikation der Folien stärker hervor treten. Diese Erscheinung können nicht Gegenstand einer
 
Mängelrüge sein.
 
9. Gerichtsstand:
 
9.1. Für allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag vereinbaren die Parteien die Zuständigkeit der ordentlichen Gerichte am Sitz der Verkaufsfirma
 
Folco Schweiz AG.